Carolinas Farbenschild - bei klick in groß!
K.Ö.L. Carolina zu Wien
im akademischen Bund katholisch
österreichischer Landsmannschaften
Hier geht es zu Carolinas Willkommenseite
Verbindungsgeschichte
Das aktuelle Semesterprgramm!
CaroAs online!
Unsere Grundsätze
Unsere speziellen Lieder
Unsere Farben!
Komm zu uns - schreib uns!
Links ist diesmal nicht politisch!

 

Romreise anlässlich der Seligsprechung von Kaiser Karl I.
1. Oktober bis 4. Oktober 2004

Das Wintersemester 2004/05 begann gleich mit dem absoluten Höhepunkt unserer Verbindungsgeschichte: Der Seligsprechung unseres Namenspatrons Kaiser Karl I. Aus diesem Grund begab sich ein Triumvirat bestehend aus DDr.cer. Brutus, Archimedes und dem Autor dieser Zeilen, begleitet von seiner Gattin Elisabeth, auf die Reise nach Rom. Vor dem Abflug gab es ein kleines Problem, da die Maschine überbucht war. Doch Brutus gelang es aus dieser Not eine Tugend zu machen und so ergatterte er einen Sitzplatz in der business-class. In Rom bezogen wir das dankenswerterweise von Bb Dr.cer. Stamperl (Mx) hervorragend organisierte Quartier und da wir früher als die meisten anderen Teilnehmer aus dem Bereich der K.Ö.L. angereist sind, konnten wir unseren Aufenthalt am Freitag mit einem Sightseeing beginnen. Von den zahlreichen Sehenswürdigkeiten sei hier nur das Domus Aurea des Kaisers Nero erwähnt, welches sich in der Nähe des Colosseums befindet. Dieses unterirdische Bauwerk, das erst seit wenigen Jahren für Touristen zugänglich ist, beeindruckt durch seine enorme Größe und die wenigen Reste von Malerei, die den einstigen Prunk der Räume bezeugen.

Am Freitagabend fand die Kreuzkneipe der Maximiliana mit e.v. Capitolina zu Rom statt, bei der auch ein Kamerateam des ORF zugegen war. Bei diesem Anlaß erhielt unser neuer Bundesseelsorger Franz Xaver Brandmayr v. Odobenus-Rosmarus das Ehrenband unserer Mutterverbindung.

Präsidium
Bandverleihung
Präsidium der Kreuzkneipe
Bandverleihung an
Bb Odobenus-Rosmarus

Am Samstag nachmittag begann dann der religiöse Teil unserer Pilgerfahrt mit dem Gebetsabend in der Basilika Sankt Paul vor der Mauer. Dort hatten wir auch Gelegenheit SKH Dr. Otto von Habsburg und seine Familie persönlich zu begrüßen.

Chargierte St.Paul
Archimedes, Raffael, DDr.Brutus
Chargierte der Landsmannschaften
in St. Paul
DDr.Brutus, Raffel, Archimedes (v.r.n.l.) in St.Paul

Am Sonntag wurde auf dem Petersplatz mit einem feierlichen Gottesdienst die Seligsprechung zelebriert. Zu unserer großen Freude und Überraschung fand dort unser AH Teja mit seiner Gattin, der unabhängig angereist war, unter tausenden von Teilnehmern seinen Platz im Kreise der Corporierten. Im Rahmen dieser festlichen Zeremonie durfte Bb Gambrinus dem Heiligen Vater ein Weihrauchfaß als Geschenk der Kaiser Karl-Gebetsliga anläßlich der Seligsprechung überreichen. An der heiligen Messe haben auch etwa 20 Chargierte, darunter auch die Vorsitzende Verbindung Theresiana mit der Bundesstandarte, teilgenommen. Leider wurde den Chargierten aus „Sicherheitsgründen" - im Unterschied zu einigen Traditionsregimentern wie z.B. den Husaren, welche sogar beritten am Petersplatz aufzogen - das Tragen der Schläger untersagt ...

DDr.Brutus, Teja, Raffael, Archimedes
Carolinen am Petersplatz

 

Den Abschluß der Feierlichkeiten in Rom bildete der Dankgottesdienst in der Basilika Santa Maria Maggiore am Montag, nach dem es noch Gelegenheit zu einer Papstaudienz gab.

P.S.: In der Nähe unseres Hotels fanden wir ein römisches Kuriosum, nämlich eine Wirtshausbrauerei! Die war ein guter Platz, um am Abend den Staub aus den Kehlen zu spülen....

 
Wirtshausbrauerei
Carolinen, Elisabethinen, Ottonen und Damen beim Staubentfernen in Roms einziger Wirtshausbrauerei...

 

 Rückspiegel-Übersicht