Wappen K.Ö.L. Carolina zu Wien
im akademischen Bund katholisch österreichischer Landsmannschaften
StartseiteDas aktuelle Semesterprgramm!Caro~line - unser NewsletterCaroAs online!CaroAs - das ArchivVerbindungsgeschichte
Unsere GrundsätzeUnsere speziellen LiederUnsere Farben!Komm zu uns - schreib uns!Links ist diesmal nicht politisch!

Johann Baptist Pittioni: Kaiser Karl I.
ein besonderes Bild auf der Carolinen-Bude
 
  Kaiser Karl I.

Bei der Weihnchtskneipe 2016 konnte ich Carolina ein Bild präsentieren, das in meinen Besitz gelangt war und nunmehr die Bude unserer Carolina schmückt. Es handelt sich um die Ölkopie eines bekannte Portraitgemäldes von Kaiser Karl I., das von Johann Baptist Pittioni gemalt worden ist. Manch einer mag sich fragen, warum denn auf der Carolinenbude ein weiteres Bild von Kaiser Karl hängen solle, es gibt ja schon genug. Und die Bilder, die das sind, haben eine spezielle Bedeutung für Carolina. Aber das trifft auch das neue Bild zu. Es steht in Beziehung zu den Landsmannschaften allgemein und speziell zu Carolina.

Der Maler war Johann Baptist Pittioni, der  Ehrenmitglied e.v. K.Ö.L. Maximiliana war. Johann Baptist Pittioni ist der Vater von Hans Pittioni (Mx,  TEW), der den Text des Landsmannschafterliedes verfasst hat. Er ist Schwiegervater von Ing. Richard Wolf, dem Gründungssenior der Carolina. Er ist Schiegervater von Univ. Prof. Dr. Willibald Plöch v. Dr.cer. Ulfilas, einem Gründer der Landsmannschaften. Er ist Großvater von Dr. Heribert Danreiter v. Skipper (Ca) und Schwiegergroßvater von Dipl.-Ing. Norbert Merbaul v. Lucull (Ca). In der nächsten Generation ist er somit Urgroßvater von Elisabeth Peklo und Schiegerurgroßvater von Mag. Günter Peklo v. DDr.cer. Raffael. Und er ist natürlich auch mein Urgroßvater. Das Bild war in Besitz meines Onkels Bb. Skipper, der es mir vor vielen Jahre einmal zeigte und meinte, dass ich es nach seinem Tode haben solle. Dass er das bei einer unserer letzten Begegnungen gesagt hatte, war mir damals nicht klar. Heuer im Sommer habe ich seine Witwe besucht, nachdem wir viele Jahre nur in Briefkontakt gestanden sind. Dabei wurde auch das Bild zur Sprache gebracht, das ich dann ein paar Wochen später gemeinsam mit meiner Schwester und meinem Schwager bei einem weiteren Besuch abgeholt habe. Mit dem geschilderten Hintergrund kann dieses Bild daher nur auf unserer Bude hängen.
(Dr.cer. Archimedes)



Seitenenanfang
Willkommen Programm Caro~line CaroAs CaroAs-Archiv Geschichte Prinzipien Lieder Wappen Kontakt links