Carolinas Farbenschild
K.Ö.L. Carolina zu Wien
im akademischen Bund katholisch
österreichischer Landsmannschaften
Hier geht es zu Carolinas Willkommenseite
Verbindungsgeschichte
Das aktuelle Semesterprgramm!
CaroAs online!
Unsere Grundsätze
Unsere speziellen Lieder
Unsere Farben!
Komm zu uns - schreib uns!
Links ist diesmal nicht politisch!

Carolinas Nachrichten Nr 1/2006

 

↓nach unten↓

 

Es mag ja vielleicht manchen verwundern, aber auch zu Beginn des 21. Jahrhunderts stellt die Frauenfrage für einige Landsmannschaften bzw. einige Korporationsangehörige noch immer ein Problem dar. Wohl gemerkt: Ich habe noch nie erlebt, daß sich Verbindungen über den Besuch von Damen - sei es mit oder ohne Couleur - beklagt hätten und auch die Zugehörigkeit des VfM und des VCS zum EKV seit mehr als 10 Jahren ist, glaube ich, weitgehend unumstritten. Aber ansonsten hat sich in den letzten mehr als 30 Jahren, seit ich bei Tegetthoff als Fuchs recipiert wurde, nur wenig verändert.

Ich erinnere mich noch gut an einige Kartellversammlungen des MKV, wo über die Aufnahme von Mädchenverbindungen heftig diskutiert wurde und dem Vernehmen nach soll es im ÖCV nicht anders gewesen sein. Erfreulich ist aber, daß die mehrheitliche Haltung der Carolina zu den weiblichen Couleurstudenten - wie sich durch unser CaroAs-Archiv eindeutig belegen läßt - schon lange positiv ist.

Bereits im Jahr 1981 wurde geschrieben, daß die Eingliederung von Mädchen in bestehende Männerverbindungen u.a. wegen des Unterschiedes in der Mentalität nicht erstrebenswert erscheint, aber eigene Mädchenverbindungen eine begrüßenswerte Entwicklung darstellen. Damals haben wir auch berichtet, daß es in den 50-er Jahren eine den Landsmannschaften nahestehende Frauenverbindung namens "Maria Theresia" gegeben haben soll. Auch im Jahr 1986 war zu lesen, daß Damen im Couleur bei uns gerne willkommen sind. Diese Ansicht wurde von uns im Jahr 1989 sogar durch einen Conventsbeschluß abgesichert, um zu verhindern, daß die Begrüßung von Mädchenverbindungen bei Kneipen von der Laune des jeweiligen Präsidiums abhängt. So gesehen war der Tausch des Freundschaftsbandes mit e.v. C.oe.a.St.V. Elisabethina beinahe eine logische Kosequenz.

Und wie schaut es mit der Stellung zu den Frauen in Couleur im akademischen Bund der K.Ö.L. aus?
Dame in Coleur!

Es ist unumstritten, daß unser Bund als Verband von Männerverbindungen gegründet wurde. Was nicht verwundert, wenn man bedenkt, daß Frauen in Österreich erst seit dem Ende des 19. Jahrhunderts studieren dürfen. Aber ist diese Geschlechtertrennung noch zeitgemäß? Wozu benötigen wir denn überhaupt noch einen eigenen Verband?

Als Männerbund haben wir meines Erachtens ausgedient, da könnten wir uns auch dem ÖCV anschliessen. Unsere Besonderheit ist aber die Beziehung zum Hause Österreich und diese ist weder geschlechtsspezifisch, noch auf die Grenzen des heutigen Österreich beschränkt! Es ist also an der Zeit umzudenken, meint Euer

Dr.cer. Raffael, Phil-x

 

↓nach unten↓

Dechargierung und Neuwahl

↑nach oben↑

Im letzten Caro-As wurde verabsäumt die Ergebnisse des D/W-AHC vom 14.6.2005 zu veröffentlichen, was hiermit nachgeholt wird.

Dechargierung

Der AHChC der Funktionsperiode von Juli 2002 bis Juni 2005, bestehend aus

  Phil-x Raffael

  Phil-xx Dr.cer. Brutus

  Phil-xxx CPM und

  Phil-xxxx Ursus

wurde vom Wahlconvent in cumulo mit Dank und Anerkennung dechargiert und die Funktionäre der abgelaufenen Periode wurden entlastet.

Neuwahl

Die Wahl des AHChC für die neue Funktionsperiode von drei Jahren, beginnend ab Juli 2005, ergab wie erwartet keine großen Veränderungen:

Phil-x Dr.cer. Raffael        Mail: ca-x@gmx.at

Phil-xx1 Archimedes        Mail: seitenbastler@gmx.at

Phil-xx2 Dr.cer. Brutus        Mail: ca-2x@gmx.at

Phil-xxx CPM         Mail: ca-3x@gmx.at

Phil-xxxx Ursus         Mail: ca-4x@gmx.at

Weiters wurden vom obigen AHC bzw. dem CC vom 11.10.2005 folgende Funktionäre gewählt:

Verb.Seelsorger: Angelus

Corp. Deleg.: Dr.cer. Brutus

Kassaprüfer: (Dr.cer.) Eisenherz und Aegidius

VG-Mitglieder: Aegidius (Vorsitzender), Corvinus (Stv.), Augustus, Cato, Dietrich von Bern, Eisenherz
und Platon

Folgende weitere Funktionäre wurden in Ihren Ämtern bestätigt:

Archivar: Dr.cer. Brutus

Barwart: CPM

Chefredakteuer: Dr.cer. Raffael

Standesführer und Internet-Referent: Archimedes

 

Kaum zu glauben, aber auch
eine kleine Verbindung
wie unsere braucht
viele Mitarbeiter ...

 

↓nach unten↓

 
Kartengrüße

↑nach oben↑



erreichten uns von Bb Eisenherz und Gattin aus Grado

 

↓nach unten↓

 
Wir gratulieren...


... Bb Ursus zum CC-Beschluß betreffend die Verleihung des "pro meritis"-Bandes, welche im Rahmen de Stiftungsfestes vorgenommen wurde.